15.03.2020 Bringtreueprüfung in Wallhausen


19.04.2020

VJP im Raum Selzen in ArGe mit VPP e.V. - LG Hessen

Abgesagt


12./13.09.2020

HZP im Raum Selzen (ohne Hasenspur und ohne lebende Ente)
in ArGe mit VPP e.V. - LG Hessen


26./27.09.2020 VGP in ArGe mit VDD Mittelrhein im Raum Bad Kreuznach, TF/ÜF

 


Für alle Prüfungen gilt:

Nennschluss jeweils Freitag 14 Tage vor der Prüfung.

Prüfungsleiter und Nennungen: Thomas Fleck, Bahnhofstr. 49, 55437 Ockenheim, Tel. 06725-4561 und 0170-4733266, t.fleck@t-online.de. Eine Nennung ist nur möglich auf Formblatt 1 in der aktuellen Fassung mit einer Kopie der Ahnentafel (Vorder- und Rückseite) unter gleichzeitiger Zahlung des Nenngeldes und Erklärung, ob der Führer Mitglied im LJV Rheinland-Pfalz ist. Bei einer Meldung zur VGP/VPS oder zu einer zweiten HZP ist das Prüfungszeugnis der Arbeit hinter der lebenden Ente in Kopie mit einzureichen. Nennungen ohne Nachweis der Nenngeldzahlung werden nicht angenommen. Nenngeld ist Reugeld, keine Nennung nach Nennschluss! Treffpunkt und Uhrzeit der Prüfung werden dem Führer nach der Zulassung rechtzeitig mitgeteilt. Einwandfreies Schleppwild ist vom Führer mitzubringen. Am Prüfungstag sind dem Prüfungsleiter vorzulegen: gültiger Jagdschein des Führers, gültiger Impfpass, Original der Ahnentafel. Gerichtet wird nach der zum Prüfungszeitpunkt gültigen Prüfungsordnung des JGHV, Prüfungsbedingungen entsprechend § 23 der Satzung des JGHV in der gültigen Fassung.

Bankverbindung JGV Rhein-Nahe e.V.:

Sparkasse Rhein-Nahe

IBAN: DE28 5605 0180 0000 2896 45

BIC: MALADE51KRE